Für Kinder

Liebe Kinder,

ich sitze in meinem Garten und schreibe euch diesen Brief. Es ist so still hier zu Hause. Wenn ich ab und zu in der Schule bin, ist es dort auch so still. Es sind nur einige Kinder in der Notbetreuung. Die großen Türen zu unserem Trakt sind aus feuertechnischen Gründen herausgenommen worden, sie müssen durch neue ersetzt werden. Das sieht zurzeit ganz ungewohnt aus und macht bildlich die Schule noch leerer.

Mein Tagesablauf hat sich total geändert. Morgens schlafe ich etwas länger, nach dem Frühstück bin ich im Home Office oder fahre kurz zur Schule. Gerne bin ich draußen in der Natur, ich gehe fast jeden Tag walken, achte auf gutes Essen, bin kreativ, lese viel, schaue wenig TV und ich lerne. Ja, ich nutze die Zeit zum Lernen 😊. Abends spielen mein Mann und ich ganz oft Gesellschaftsspiele ….. Uno, Mensch ärger dich nicht, Back Gammon, SkipBo, Memory, … Ich liebe es zu gewinnen! Nachrichten über den Corona Virus schaue ich mir nur gezielt an. Es ist wichtig für mich, dass ich darauf achte, aus welcher Quelle die Nachricht kommt und dass ich nur zu bestimmten Zeiten mir die Nachrichten anhöre.

Übungen zum Entspannen gehören täglich in meinen Tagesablauf. Selbstachtsamkeit nenne ich so etwas. Im Internet habe ich mir zwei Webseminare herausgesucht. Eines zum Thema Trauma und das andere Webseminar zum Thema Malen. Das macht mir sehr viel Freude und meine Gedanken befassen sich mit etwas Schönem. Hier ist mein erstes Bild für euch:

Bleibt zuhauseWas macht ihr so den ganzen Tag? Außer der Erledigung der Aufgaben der Schule habt ihr viel freie Zeit. Beschäftigt ihr euch mit etwas Schönem, guckt ihr viel TV, spielt ihr auch Gesellschaftsspiele, kocht und backt ihr oder zockt ihr mehr? Gerne möchte ich mit euch Kontakt halten. Schreibt oder malt mir doch ein Bild und schickt es mir.

Unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! könnt ihr mir schreiben, auch wenn ihr kleinere oder größere Sorgen habt. Ich werde euch garantiert zurückschreiben. Telefonieren geht natürlich auch:

0151 1615 3628.

Da ich sehr kreativ denke, habe ich mir vorgestellt, euch immer mal wieder etwas Neues zu schicken.

Das könnte sein:

  • Entspannungsübungen
  • Geschichten
  • Kreativangebote
  • etwas Witziges
  • so ein Brief wie jetzt
  • …….

…… und wenn ich es schaffe, dann schicke ich euch auch ein kleines Video mit einem kleinen Tutorial. Das allerdings ist eine große Herausforderung für mich. Da bin ich selbst gespannt, ob es klappen wird. Schaut also demnächst nochmal hier vorbei, ob ihr hier was Neues von mir findet!

So ihr Lieben, nun hoffe ich, dass ich etwas von euch lese oder höre. Ich glaube, es ist ganz wichtig für uns, dass wir in Kontakt bleiben. Auf jeden Fall freue ich mich jetzt schon riesig auf eure Post. Bestellt bitte liebe Grüße.

Eure Schulsozialarbeiterin

Barbara Coppers

Goch, 07. April 2020

Schulische Erziehung und Bildung nach Maria Montessori

Der Umgang zwischen den an der Montessorischule Kleve beteiligten Pädagogen, Kindern und Eltern ist geprägt durch die Achtung vor dem Kind, der Achtung der Menschen untereinander, der Achtung vor der Schöpfung und von der Einsicht in die Gleichwertigkeit und Gleichrangigkeit aller Menschen, unabhängig von ihren individuellen Eigenschaften.

Kontakt zu uns

Montessorischule der Stadt Kleve
Köstersweg 41 · 47533 Kleve
Telefon: 0 28 21 - 234 08 · Telefax: 0 28 21 - 58 14 35
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Sekretariat der Schule befindet sich am Standort Kellen, Köstersweg 41.

Sekretariatszeiten sind montags von 08.00 Uhr - 12.45 Uhr und mittwochs bis freitags von 08.00 Uhr - 12.45 Uhr.