Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit: 

  • hilft bei Schwierigkeiten oder Problemen in der Schule oder im Elternhaus,
  • unterstützt bei Sorgen, Nöten, Konflikten oder Ängsten.
  • Sie bereichert mit Ideen und Vorschlägen für ein besseres Miteinander,
  • Sie begleitet bei der Umsetzung von Projekten,
  • Sie hilft die Gefühlswelt zu begreifen
  • Sie ist da, wenn Kindern einfach mal erzählen und sich mitteilen möchten

Schulsozialarbeit FAKTEN

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe, bei dem sozialpädagogische Fachkräfte kontinuierlich an Schulen tätig sind, um Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern, Bildungsbenachteiligungen abzubauenund in Krisensituationen zu intervenieren.

Allgemeine Aufgaben Schulsozialarbeit

  • Ganzheitliche Förderung, Unterstützung und Begleitung des sozialen Lernens
  • Gesprächs- und Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler und Eltern
  • Vernetzungs- und Kooperationsarbeit mit Kommunen, Ämtern, Institutionen
  • Einzelfallhilfen
  • Eltern- und Familienarbeit
  • Einzel- oder gruppenbezogene Arbeit zu sozialen Kompetenzen
  • Hilfestellung bei den Übergängen von Kindergärten und Schule auf die weiterführenden Schulen
  • sozialpädagogische Beratung und Unterstützung des Lehrerkollegiums

Warum ist Schulsozialarbeit so wichtig?

Schule ist für Kinder weit mehr als ein Ort der Bildung. Sie ist ein wichtiger Teil ihrer Lebenswelt. Die Schulsozialarbeitin hilft den Kindern in schwierigen Lebenssituationen. Sie hat ein offenes Ohr für die Sorgen der Kinder und die der Familien. Sie kann individuell auf die persönlichen, schulischen oder familiären Problemlagen der Kinder eingehen. Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges und kostenfreies Angebot. Sie unterstützt berät und kann Hilfen vermitteln. Im Zentrum der Arbeit steht das Wohl des Kindes.

Die Kinder sollen befreit, sorgenfrei und unbeeinträchtigt mit Frohsinn und Lachen im Lebensraum Schule lernen können.

Schulische Erziehung und Bildung nach Maria Montessori

Die Montessorischule der Stadt Kleve ist eine Schule für alle Kinder. Die Schülerinnen und Schüler lernen mit den unterschiedlichsten Lernvoraussetzungen, unterschiedlicher sozialer Herkunft, Nationalität und Religionszugehörigkeit miteinander, voneinander und füreinander. Durch die Umsetzung pädagogischer Prinzipien, geprägt durch Maria Montessori, können wir den Kindern eine anregende und individuelle Lernumgebung bieten und sie ihren Bedürfnissen entsprechend beim Lernen unterstützen.

Kontakt zu uns

Montessorischule der Stadt Kleve
Spyckstraße 24 · 47533 Kleve
Telefon: 0 28 21 - 7 11 44 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariatszeiten sind montags von 08.00 Uhr - 12.45 Uhr und mittwochs bis freitags von 08.00 Uhr - 12.45 Uhr.